Belltower.News zur 1. AfD-Konferenz der Freien Medien im Deutschen Bundestag

17.Mai 2019 

Betrifft

Die Behauptung, dass Ivo Sasek und die OCG Kinder für Jugend.tv vor die Kamera stellten, um Verschwörungstheorien zu verbreiten

Am 17.05.2019 behauptete Belltower.news: Vor einigen Jahren stellte man Kinder aus dem Umfeld der Gruppe vor die Kamera und ließ sie in „Kindernachrichten“ Texte über die „Homo-Lobby“ in Schulen, die angebliche Impf-Lüge oder den Kampf des Westens gegen Putin ablesen.

Beteiligte Medienstellen: belltower.news, vice.com

→ siehe auch:

Gegendarstellung

Hier die kurze Gegendarstellung von Ivo Sasek und der OCG dazu.

Falsch ist: Dass die OCG vor einigen Jahren Kinder vor die Kamera stellte und "Kindernachrichten" lesen liess.

Richtig ist: Die Inspiration zu Jugend.TV kam einzig von den Jugendlichen selbst. Weder Ivo Sasek noch andere Erwachsene haben die Kinder dazu angehalten.


Falsch ist: Dass Jugend-TV ist eine Art Ableger von Klagemauer.tv sei und dort die exakt selben (teilweise sogar im Wortlaut) Thesen wiedergegeben werden.

Richtig ist: Die Kinder der OCG, die in Jugend.TV moderiert haben, haben dies aus freien Stücken getan. Es war genau umgekehrt: Sie bestürmten ihre Eltern, Jugend.TV machen zu dürfen, um jene Gegenstimmen, die sie auf Kla.TV hörten und sie bewegten, kind- und jugendgerecht an ihre Altersgruppe weiter zu geben.


Falsch ist: Dass sie (die Kinder) zu Sprachrohren für Impflüge, Antisemitismus und Verschwörungstheorien gemacht werden.

Richtig ist: Die Kinder und Jugendlichen von Jugend-TV vermittelten die Inhalte ihrer Sendungen aus dem Herzenswunsch heraus, ihren Altersgenossen ihnen wichtig erscheinende Gegenstimmen, altersgerecht – in ihrer Sprache - weiterzugeben.


Ivo Sasek, Mai 2019