Jammernde Milliardäre – Corona-Abzock-Übersicht von Ivo Sasek

Sonntag, 20.06.2021

Basierend auf Echtzeitdaten von Forbes gibt Kla.TV Gründer Ivo Sasek hier Einblick in das astronomische »Corona-Vermögens-Wachstum« von 657 der reichsten Multi-Milliardäre der Welt. 12 ihrer Spitzenreiter nimmt er gesondert unter die Lupe. Und dann kommt’s ganz dick – denn Sasek kommentiert gleich auch noch das Gewinn-Rückgangs-Gejammer von Big-Pharma…


Herunterladen
Text als PDF herunterladen

Jetzt rede ich über einen Bericht der Online-Plattform inequality.org. Am 23. März dieses Jahres jedenfalls hat sie diesen Bericht veröffentlicht, der den Blick auf das außergewöhnlichste Vermögenswachstum der mittlerweile 657 reichsten US-Milliardäre richtet. Also, das ist der Blick, der jetzt kommt. Wir schauen uns das an. Und das basiert auf Echtzeitdaten, wie sie genannt werden, von Forbes [Anm. der Red.: englischsprachige Zeitschrift und eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit] vom 18. März 2021.

Jetzt hört zu: Insgesamt erhöhte sich das kumulierte Vermögen der 657 Multimilliardäre allein in den letzten zwölf Monaten um mehr als 1,3 Billionen (1.300.000.000.000) $. Billionen! … Da reden wir von ein bisschen mehr als 600 Leuten, die diesen Profit herausgeschlagen haben. Das ist ein Anstieg von 44,6 % seit Beginn der sogenannten Pandemie. Und die Anzahl der Milliardäre, oder Multimilliardäre muss man immer sagen, stieg in dieser kurzen Zeit von vorher 614 auf 657 an. Allein der Vermögenszuwachs der 15 reichsten Milliardäre betrug 563 Milliarden (563.000.000.000) $. Was über 40 % des Wachstums aller 657 Multimilliardäre ausmacht. Gleichzeitig nach dieser Organisation verloren aber fast 80 Millionen (80.000.000) Menschen während derselben Zeit ihre Arbeit. 18 Millionen waren am 27. Februar dieses Jahres, also 2021, in den USA arbeitslos. Hört ihr diese Zahlen?

Und jetzt schauen wir uns mal verschiedene Personen an, die damit Geschäfte treiben. Und ich bitte euch, zu verstehen … ich will euren Blick darauf richten, dass ihr begreift, dass die nicht zufällig Multimilliardäre werden. Wir schaffen jetzt Transparenz. Seid ihr einverstanden? Wir schaffen Transparenz. Ich gebe nur ein paar Muster zuerst, damit du den Zusammenhang begreifst. Ich kann dir sagen, das ist ein Konglomerat von Leuten, die ganz gezielt daraus Profit schlagen. Und es sind dieselben Leute, die Werbung machen für das, was die ganze Zeit unseren Lockdown heraufbeschwört, weil: Es spült direkt, direkt den Profit in ihre Kassen. Schauen wir uns mal einige Personen an. 1. An der Spitze dieser Großverdiener steht Elon Musk. Er ist der Mitbegründer der Bargeldlos-Bezahl-Plattform PayPal; er ist Mitbegründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX und des Elektroauto-Herstellers Tesla.

Und jetzt an dieser Stelle, wenn ich jeweils sage, was die Leute so treiben, was ihnen diese Multimilliarden in den Monaten in die Taschen spült, denke jetzt an die politische Agenda, die gerade läuft gegen Benzin und Diesel usw. Verstehst du? Die sind im Elektrogeschäft. Und wenn du das untersuchst, merkst du, dass das die Drahtzieher sind, die unsere Politiker die ganze Zeit beeinflussen, weil sie hinten … an diesen Dingen alles schon bereit haben. Und das gilt für jedes Gebiet, das du jetzt hörst.

Sein geschätztes Vermögen stieg schon in der Zeit von März 2020 bis Oktober 2020 von … – jetzt hör mal die Zahl, die kann man gar nicht hören – die stieg von 24.600 Millionen (24.600.000.000) $ auf 92.800 Millionen (92.800.000.000) $. Kannst du dir so eine Summe vorstellen? 92.800 x 1 Million $! Also, dieser Verdienst … das bedeutet bereits beim Start der Pandemie eine Steigerung von 68.200 Millionen $ – ein Wachstum von 277 %. Der Mann, das sind die Drahtzieher, die hinten die Politik beeinflussen. Verstehst du? In den vergangenen zwölf Corona-Monaten erhöhte Elon Musk sein Vermögen allerdings um weitere 137,5 Milliarden $! Versteht ihr? Stell dir mal diese Zahl vor: Das sind 137.500 Millionen $! Ja, das sind die Verdiener. Das musst du mal wissen. Da muss Transparenz geschaffen sein. Der Tesla-Besitzer besitzt also ganz neu 162,1 Milliarden $, also 162.100 x 1 Million $, und noch mehr. Und während ich hier rede, hat er schon wieder ein paar Millionen verdient! So müsst ihr das sehen. Warum? Weil das ganze Programm weltweit so eingestellt ist, dass es ihm jetzt in die Tasche spült! Also, das sind diese 162.100 Millionen $, Stand März 2021.

Für den ganzen Sendungstext klicken Sie bitte HIER

Ergänzende Sendung zu diesem Thema:

    • „Coronavirus-Impfstoff: Milliardenschwerer Pharma-Profit trotz Gesundheitsrisiken?“ – Interview mit Del Bigtree: www.kla.tv/16174
    • „The Great Reset“ – ein Schachzug der Finanzelite: www.kla.tv/18007
    • Lockdowns nicht schicksalsbedingt, sondern listige Strategie: www.kla.tv/18465

Teile diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

1806, 2021

Weltpolitik im Licht des Sektenspiegels (von Ivo Sasek)

Hier wird einmal die gegenwärtige Weltpolitik im Lichte eines Sektenspiegels bemessen. Wie sehr eine Institution Sekte ist, hängt nämlich nicht davon ab, wie gross oder aktiv sie ist, sondern wie sehr sie das grosse Ganze für eigennützige Interessen missbraucht. Selbst ein Staat kann daher zur Sekte werden, wenn er sich selber über das Gemeinwohl erhebt. Der »Great Reset« tritt in den Fokus. Eine krasse Fülle von TOP INFOS zum »Great Reset« findet ihr in der EXPRESS ZEITUNG 40/Juni 21. Eine Pflichtlektüre!

906, 2021

Hybride Kriegswaffe – CO2-Gesetz! (von Ivo Sasek)

Am 13. Juni 2021, also schon diesen Sonntag, stimmen die Schweizer über ein neues CO2-Gesetz ab. Ein JA oder NEIN von selten großer Tragweite: Ein JA gleiche einer Überflugs-Erlaubnis für angreifende Bombenge-schwader. Ein NEIN zum neuen CO2-Gesetz gleiche einem strikten Überflug-Verbot derselben, meint Ivo Sasek, und begründet es auch …

1505, 2021

Alles wegen Corona? – Eine Jahrtausend-Lüge! (von Ivo Sasek)

Wer gestern SRF-Nachrichten gehört hat, dachte: »Endlich ist diese Wahrheit auch beim Mainstream angekommen«. Denn dort wurde klar attestiert: »Die humanitäre Krise aufgrund des Corona-Virus hätte verhindert werden können. Zu diesem Schluss kommt ein unabhängiges Experten-Gremium, das die Weltgesundheitsorganisation eingesetzt hat«. Doch wer jetzt denkt, damit sei die Schuldfrage ja deutlich geklärt, der irrt. Die «selbsterwählten Prüfer der WHO» kennen ihren Job: Corona muss schuld bleiben!

7 Dinge, die Sie über
Ivo Sasek wissen sollten

www.sasek.news

2021-06-21T14:30:46+00:00
Nach oben