Spaltung – schlimmer als der Tod

von Ivo Sasek

Samstag, 04.12.2021

Diese Welt befindet sich an einem Scheideweg – und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Eine skrupellose Macht reizt die Menschheit zur gegenseitigen Verhetzung und Spaltung. Doch hat ein interessantes Experiment gezeigt, dass auch Verhetzung gewissen Regeln unterliegt. Wenn wir diese kennen und zu unseren Gunsten anwenden, versagt nicht nur jeder Spaltungsversuch, wir werden auch in vereinter Kraft den wahren Angreifer bezwingen – als Geimpfte und Ungeimpfte! Kla.TV-Gründer Ivo Sasek erklärt in dieser Rede, wie das genau geht. Weitmöglichst verbreiten!


Herunterladen
in PDF-Format herunterladen

Die Menschheit hat gerade die gefährlichste Passage ihrer völlig unfreiwilligen Corona-Wanderung zu passieren. Diese Gefahr heißt Spaltung.

Nie war die Provokation zu weltweiten Bürgerkriegen grösser als gerade jetzt.
Geimpfte gegen Ungeimpfte und umgekehrt. Wenn hier die Dämme brechen, sag ich, dann verwandelt sich die gegenwärtige Pharma-Diktatur über Nacht in eine weltweite Militär-Diktatur, wo buchstäblich jede gehabte Freiheit und Normalität für sämtliche Menschen endgültig Geschichte ist. Nur wenn Geimpfte und Nicht-Geimpfte jetzt fest zusammenhalten und ihrem gemeinsamen Angreifer auch gemeinsam standhalten, gibt es menschlich gesehen noch Hoffnung.

Versucht aber bitte Folgendes zu verstehen: Covid-Impfkritiker oder -Impfgegner fallen nicht einfach vom Himmel.
Sie wehren sich bloß gegen die mRNA-Impfstoffe, weil sie frühzeitig von wirklich Pharma- unabhängigen Fachkräften in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden sind. Verurteilt bitte die Impfgegner darum nie – liebt sie vielmehr dafür! Sie wollen euch doch nur das alarmierende Wissen höchster Fachkräfte über ein brandgefährliches, ja sogar tödliches Menschen-Experiment weitergeben.
Doch ausgerechnet die Mainstream-Medien, die alle freien Medien und Aufklärer mittlerweile auch noch als Feinde der Demokratie verunglimpfen, verweigerten doch bis dato jede öffentliche Auseinandersetzung und fachmännische Aufklärung über diese aufgezeigten Gefahren. Sie posaunen stattdessen Tag für Tag, ja Stunde für Stunde einzig die Sichtweise von Big-Pharma in die Welt hinaus, sprich das bare Gegenteil von dem was die Menschheit hören sollte.
Kein Wunder, sind doch die Massenmedien allesamt in die Hände von Big-Pharma und des digitalen Finanzkomplexes geraten. Das muss man einfach mal begreifen! Big-Pharma und ihre Vasallen profitieren in absolut unvorstellbarem Maße von unserem Leiden.
Verurteilt daher auch ihr Nicht-Geimpften niemals die Geimpften – sie können so wenig dafür wie ihr, für das, was hier läuft. Auch sie wollen doch in gleicher Weise nur ihr und euer Leben in Sicherheit bringen, wollen die Normalität und ihre Freiheit zurück – wir auch.

Wir müssen darum zusammenhalten, es gibt keinen anderen Weg, versteht ihr. Es gilt zu erkennen, von woher die wahre Gefahr, sowohl gegen Geimpfte als auch Ungeimpfte, ausgeht und wer hier gleichsam „am Glas rüttelt“. Ihr habt doch sicher von jenem Experiment gehört, das bewiesen hat, dass zum Beispiel schwarze und rote Ameisen, die man ja immer als Feinde darstellt, sich gar nicht wirklich gegenseitig bekämpfen, wenn man sie nicht dazu provoziert. Obgleich also im selben Glas eingesperrt – das war das Experiment – ließen sich die roten und schwarzen Ameisen gegenseitig in Ruhe, bis ihr gläsernes Gefängnis von einer Hand von außen geschüttelt wurde. Erst dann gingen plötzlich alle aufeinander los, begannen sich gegenseitig zu beißen, zu töten. Warum? Weil jede Sorte in ihrer Verwirrung dachte, von der anderen Sorte her ginge diese Gefahr aus. Wir sollten unbedingt aus diesem Experiment lernen!
Wer immer uns gegeneinander aufhetzt – gleichsam das Weltenglas schüttelt – lasst uns bitte gemeinsam gegen diese schüttelnde Hand stark sein und jetzt einfach die Nerven nicht verlieren! Unbedingt! Wer aber genau schüttelt eigentlich unser gläsernes Gefängnis? Ich sage Big-Pharma – und zwar über ihre gekauften Massenmedien und durch ihre mit ihr verbandelten Politiker.
Ungeachtet all dessen können die Impfkritischen ihre empfangenen Warnungen dennoch unmöglich einfach leichtsinnig ignorieren, verstehen wir das? Stammen diese Warnungen doch von hochkarätigen und wirklich unabhängigen Virologen, von Epidemiologen usw. Angesichts eines immer gnadenloser geforderten Impfzwangs stehen diese Gewarntwordenen nun aber gefühlt zwischen der Wahl einer entweder freiwilligen oder dann eben erzwungenen potentiellen Selbstzerstörung. Das kann einem nur leidtun. Verdammt sie dafür bitte nicht, sie können nichts dafür, so wenig wie ihr auf eurer Seite! Ganz selbstverständlich können sie sich doch einem als irrsinnig bezeichneten Menschenexperiment nicht einfach unterwerfen – selbst unter Androhung von sozialen Ausschlüssen, Isolationen oder gar wirtschaftlichen Boykotten usw. nicht. Unmöglich! Während die Mainstream-Medien sie zunehmend als menschheitsgefährdendes Übel brandmarken, wollen sie selber einfach nur, ich sag mal, weder schwerstgeschädigt oder gar hinterhältig ermordet werden. Das ist ihr Motiv.
Die exakt mit den Covid-Verschärfungen einhergehenden erhöhten Selbstmord-Zahlen weisen übrigens durch ihren exponentiellen Anstieg darauf hin, dass es etwas wirklich Schlimmeres als den Tod geben muss, was ist es? Nämlich diese unaufhörlich widersinnigen und zunehmend drangsalierenden Repressalien durch eine gnadenlose Pharma-Weltdiktatur! Täglich verhängen Pharma-hörige Regierungen aber noch schärfere, noch einengendere Maßnahmen über den Völkern. Einfach Kranksein ist heute m.a.W. verboten. Kranksein ist faktisch zum Sozialdelikt, ja, zum Verbrechen geworden, genauso aber auch ungeimpftes Gesundsein. Was für ein Irrsinn ist über diese Welt gekommen. Bitte denkt darüber nach.
Dabei verüben die Herrschenden zunehmend Schauprozesse, wie gerade wieder in Griechenland. Was läuft dort? Griechenlands Ungeimpfte über 60 Jahren haben künftig €100 Strafzahlung zu leisten – als sogenannten „Gesundheits-Beitrag“, der monatlich fällig wird … Und jeder weiß doch, dass so etwas mit den Minimalrenten dort gar nicht möglich ist. Was wird hier geschürt? Man muss nicht Prophet sein, um sicher voraussagen zu können, dass ab diesem Zeitpunkt die Selbstmordrate der über 60-jährigen Griechen in die Höhe schnellen wird. Man treibt sie mit anderen Worten also im Namen der Lebensrettung direkt in den Tod. Das ist Fakt.

Es wird einfach Zeit, nüchtern zu werden, ihr Lieben, und zu erkennen, dass es den Treibern des ganzen Covid-Impfplans niemals wirklich um das Retten von Leben gehen kann, niemals. Und am Beispiel Westafrika kann man es im Moment vielleicht am allerdeutlichsten erkennen, dass das so ist. Gerade diese Tage schüttelte ja wieder eine richtig krasse Panikwelle das Weltenglas … um bei diesem Bild zu bleiben. Grund dafür war diesmal das als gefährlich vermeldete Marburg-Virus. Die Weltpresse titelte, um ein Beispiel jetzt grad aus nächster Nähe herauszugreifen. „Was hat der Erreger mit Deutschland zu tun hat: Erstmals hat sich in Westafrika 1 Mensch mit dem Marburg-Virus angesteckt. Das Virus ist laut der WHO in Guinea nachgewiesen worden …“
Und das, versteht doch bitte, wegen 1nem einzigen Marburg-Fall in ganz Westafrika. Das Marburg-Virus an sich kennt man dort ja schon seit den 60er-Jahren – was die Welt bislang aber noch nie sonderlich bewegt hat. Warum denn auch? Denkt jetzt bitte gut mit, was ich erkläre:

In Westafrika leben doch über 300 Millionen Menschen auf einer Fläche, die etwa ein Drittel größer ist als Europa. Schauen wir uns einmal nur eine kleine Auswahl ganz normaler jährlicher Todeszahlen an, dann muss uns doch schlagartig einleuchten oder aufgehen, was hier für ein Riesentheater gespielt wird: Westafrika war zum einen über längste Zeit bekannt als „Grab des weißen Mannes“. Im 18. Jahrhundert starben regelmäßig bis 75 % der neu ankommenden Europäer innerhalb des ersten Jahres nach Ankunft, und zwar an Tropenkrankheiten wie Malaria, Gelbfieber oder der Schlafkrankheit usw. Heute dürften es wahrscheinlich immer noch etwa 10 % sein, die dort sterben, ganz normal.
Doch jetzt die Vergleichszahlen zu der jüngst geschürten Panik wegen dem 1nen Marburg-Virus-Fall in Westafrika: Noch 2019 war es ganz normal, dass dort mindestens 228.000 Menschen an Malaria starben. In ganz Afrika waren es damals 386.000 Tote. Und von jeher war da kein großes Aufmerken, kein Aufschreien, das schon gar nicht. Aber jetzt, wo ein 1ziger Mensch unter 300 Millionen an einem Marburg-Virus erkrankt – wenn es ja nicht vielleicht sogar nur um einen positiven Test ging – muss man noch untersuchen – jetzt wird plötzlich die ganze Welt auf Alarmstufe Rot gesetzt.
Ein und dasselbe Muster zeigt sich im NZZ-Artikel vom 30. November 2021, wo mit den Zeilen Panik geschürt wurde: „Ostschweizer Kantone verschärfen Maßnahmen. BAG bestätigte drei Omikron-Fälle.“ Deswegen hieß es dann, „dass der Bundesrat sich zu einer Omikron-Krisensitzung trifft“.
Die Schweiz hat derzeit nahezu neun Millionen Einwohner: Und bei gerade einmal drei von ihnen zeigt sich eine neue Covid-Variante – und schon laufen die kantonalen Verschärfungsmaßnahmen auf Hochtouren. Ich sag mal, wäre irgendetwas Mütterliches an diesen Reaktionen, müsste man von einer wirklich extrem psychisch gestörten, kranken Mutter sprechen, ja, die ihrem Kind dauernd hinterherhetzt, hinterherläuft, um es vor wirklich jeder noch so geringen Gefahr zu bewahren, zu schützen, versteht Ihr? Und genau das … so etwas ist doch wirklich krank. Und das mit ganzen Völkern!
Doch noch einmal zurück nach Westafrika: Wegen einem 1zigen Marburg-Fall gerät die ganze Welt aus den Fugen, in keinster Weise aber etwa wegen deren jährlich etwa 44.000 Hunger-toten, das wäre doch mal was oder ja, wenn man Menschen retten will. Auch nicht wegen deren jährlich etwa 20.000 Menschen, die sich vor Leid und Kummer und Elend das Leben nehmen. Seht, neueste Statistiken über Westafrika fehlen im Moment – wahrscheinlich auch nicht gerade zufällig?! Aber forscht selber nach und Ihr werdet finden, dass analog zu den zunehmenden Restriktionen all diese genannten Zahlen drastisch nach oben schießen werden. Würde es unseren Welten-Rettern, sag ich, damit wirklich um das Retten von Menschenleben gehen, seht doch, sie hätten gerade in Afrika seit Jahrzehnten jede erdenkliche Gelegenheit und noch so leichtes Spiel dazu. Aber ein und dieselben Großkonzerne, die zu ihrer Profit-Maximierung die gegenwärtige Covid-Plandemie immer neu aufpeitschen, sind doch diejenigen, die der berühmte Soziologe Jean Ziegler unermüdlich mit folgenden Analysen angeklagt hat.
Ich zitiere Jean Ziegler:
„Es gibt genügend Nahrungsmittel in ganz Afrika! – Schuld an der ganzen Hunger-Misere sind einzig die reichen Staaten und gnadenlosen Groß-Spekulanten.“
Was jedoch von Süd- bis Nordafrika immer schon völlig ungebrochen, immer nahtlos funktioniert hat, muss man sagen, sind die Impfprogramme. Also teure Impf-Gifte statt günstiges, sauberes Wasser und Hilfe zur Selbsthilfe. Das wäre für 1 Milliarde Menschen ein Leichtes. Und jetzt muss die ganze Welt mit einer neuen Quarantäne und verschärften Lockdowns rechnen, weil in ein und demselben Land, wo all das passiert, ein einziger Fall des sogenannten Marburg-Virus entdeckt wurde. Wir haben hier ja nur die Spitze des Eisberges berührt, was dort unten alles stirbt. Ich weiß nicht, Ihr Lieben, was es noch für irre Beispiele braucht, dass wir aus unserer Hypnose endlich aufwachen, um, als ̶ ich sag mal ̶ geschundene und betrogene Weltbevölkerung gemeinschaftlich gegen den 1nen Menschen-Feind standzuhalten, der uns hier ausbeutet und ständig mehr gegeneinander aufhetzt. Bitte erwacht aus jedem Tiefschlaf des blinden Vertrauens und erweckt Euer ganzes Umfeld mit solchen Informationen.
Im Abschluss dieser Studie stellen wir uns aber noch die vielleicht folgenschwerste Frage: Warum ausgerechnet solch augenscheinlich irrsinnige Panik wegen 3 Omikron-Fällen in der Schweiz und 1nem Marburg-Fall in Westafrika? Die Frage warum?

Einiges deutet leider darauf hin, dass das Marburg-Virus und die neue Omikron-Variante zur Vertuschung genau jener Impfschäden und Impf-Nachfolgen benutzt werden könnte, dann aber auch wieder zur Aufrechterhaltung der restriktiven Maßnahmen. Kommt sehr gelegen, ja. Vergessen wir eines nie: Vor Covid-Impfbeginn kannten nur die allerwenigsten von uns allen auch nur einen einzigen Schwerstbetroffenen. Seit Impfbeginn hingegen kennt plötzlich nahezu jeder von uns eine ganze Anzahl von leicht, mittel oder gar schwer Betroffener. Stimmt das? Ist doch aber auch kein Wunder, wenn den Menschen zuvor über Monate bis Jahre hinweg auch noch durch Maskenzwang lebenswichtiger Sauerstoff abgeklemmt wurde, sodass sie ihre eigenen gleichsam Auspuffgase ständig wieder einatmen mussten. Dadurch – so wurden wir sehr ernstlich und frühzeitig gewarnt – würde doch unser Immunsystem extrem geschwächt, sodass wir für alle möglichen Krankheitskeime plötzlich anfällig werden, die wir sonst relativ leicht überwunden hätten.

Aber jetzt muss noch der allerschlimmste Verdacht ausgesprochen sein. Leider. Das ist nämlich der, dass das Marburg-Virus schon jetzt zur Vertuschung zahlloser Todesfälle durch die Impf-Durchbrüche verantwortlich gemacht wird. Ich sage aber eines: Dies würde nur wieder gerade die 1. Stufe der Schuldzuweisung sein. Die 2. Stufe würde umso gnadenloser wieder alle Ungeimpften treffen, merkt euch das gut – und zwar genau so lange, bis die DIGITALE TOTAL-ÜBERWACHUNG durchgezwängt ist – weltweit!
WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus hat das Thema auf einer Pressekonferenz in Genf angesprochen und darauf hingewiesen, dass das Marburg-Virus „sich sehr von dem Virus unterscheidet, das Covid-19 verursacht“.
Aber dann wird erwähnt, dass viele Elemente der Reaktion dieselben geblieben seien dabei, wie etwa die Isolation, die Behandlung infizierter Personen oder die Rückverfolgung und Quarantäne von Kontaktpersonen und die Einbeziehung der lokalen Gemeinschaften in die Reaktion. Also ich nenn das einfach das Stasi-System, auf einen Punkt gebracht.
Leider spekulierte aber nicht nur der Chef der WHO über eine mögliche nächste Pandemie mit Marburg. Auch das berüchtigte GAVI des „Pseudo-Philanthropen“ Bill Gates hat am 22. April 2021 einen Artikel mit dem ominösen Titel „Die nächste Pandemie: Marburg?“ geschrieben.
In bester Erinnerung aber sind uns hierbei immer noch all die Warnschreie ranghöchster Virologen, Epidemiologen, Fachärzten, Biochemikern usw. – und diese waren allesamt wirklich Pharma-unabhängig! Wie laut haben diese uns doch davor gewarnt, dass die Nebenwirkungen, bzw. die Spätfolgen der Anti-Covid-Impfstoffe genau diese verschiedenartigsten Blutungen zur Folge haben werden. Wir haben es reichlich gesendet, wie sie sich jetzt in diesen sogenannten neuen Varianten zeigen. Genau das haben sie prophezeit. Würde dies gründlich untersucht und öffentlich publiziert werden, würde es für uns im günstigsten Fall bedeuten, dass das ganze mRNA-Verbrechen aufgeflogen ist. Was nun aber, wenn die wirklichen Verursacher dieses unermesslichen Schadens einfach um jeden Preis verbergen, vertuschen möchten, dass sie es waren und darum diese überall auftretenden Blutungen einfach den „neuen Virus-Varianten“ in die Schuhe schieben? Was dann?
Die besten aller Fachkräfte haben doch insbesondere genau davor gewarnt, dass die Mutanten erst ab Start der Impfung losgetreten würden. Sie warnten laut, wirklich laut davor, dass Mikro-Thromben – das sind kleine Blutgerinnsel – in unseren Köpfen, in unseren Organen, in den Gliedern usw. entstehen würden. Überdies warnten jene vom Mainstream konsequent unterdrückten Fachkräfte frühzeitig vor den noch weit schrecklicheren Auswirkungen, sobald ständig neue Auffrischungen der Covid-Impfungen erfolgen würden. Damals hat man ja gar nicht gewusst von dem, ja, dass noch mehrere kommen. Staatsanwaltschaften nehmt euch diesen Dingen an! Es geht hier um das Leben ganzer Völker, wenn das stimmt, was hier bezeugt wird. Einige Zitate von solchen Fachkräften findet Ihr übrigens unterhalb der Sendung.
Die ranghöchsten unter diesen Professoren sprachen in der Endsumme eigentlich nur noch verzweifelt von Völkermord, weil durch die Impfungen ungleich größere Auswüchse sich verstärken würden. Davor haben sie gewarnt. Genau dieses Szenario entfaltet sich nun aber unbestreitbar direkt vor unseren Augen, genau seit Impfbeginn. Wirkliche Fortschritte der Heilung gibt es keine, ganz im Gegenteil. Seit Impfstart explodieren die Todesfälle. Auch ich habe deshalb schon früh dazu aufgerufen, die Sterbezahlen vor und nach Covid-Impfbeginn genauestens ins Auge zu fassen und öffentlich zu dokumentieren. Helft bitte alle mit, dies jetzt umso gründlicher zu tun! Füttert Vetopedia mit diesen Daten oder findet eigene Wege. Hauptsache, die ganze Wahrheit dieser Tragödie kommt endlich ans Licht!

Noch eine gewichtige Information muss in diesem Zusammenhang genannt werden:
Das Einzige, was sich bislang auf diesem Gebiet tut, ist leider eine täglich verschärfte Hetzjagd und Verklagung der Gesunden und der Ungeimpften. Die ganze Hexenjagd, wie ich sie nenne, wird dabei immer durch die Mainstream-Medien vorangetrieben. Und diese sind bewiesenermaßen die Vasallen von Big-Pharma und des digitalen Finanzkomplexes. Ihre ganze Hetzjagd richtet sich gegen die Nichtgeimpften. Gestraft werden aber gezielt auch alle Geimpften. Und ich sage einmal: Nur durch weltweite Bürgerkriege wäre es ihnen noch möglich, dieses größte Verbrechen aller Zeiten zu verbergen, zu vertuschen und zu verstecken. Lasst uns darum jetzt gemeinsam Verantwortung übernehmen, die Geimpften und die Ungeimpften, wir beide, beide Sorten. Lasst uns, anstatt gegeneinander loszuziehen und einander zu verhetzen und zu verdammen, gemeinsam die wahren Sündenböcke ans Licht bringen, am besten ans Licht reißen. Durch die gemeinsame Durchsetzung eines weltweit offenen Dialogs, ja, einer weltweiten öffentlichen Untersuchung sollen die unterdrückten Stimmen unbedingt der hochrangigster Warnrufer endlich präsentiert werden. Das müssen wir durchsetzen, anders geht es nicht. Etwas Demokratischeres können wir im Moment überhaupt nicht wirken.

Und nun kommt’s leider nochmal ganz dick: Die Firma Primerdesign will nämlich bereits 2018 einen PCR-Test für das hämorrhagische, sprich zu Blutungen führende Marburg-Fieber entwickelt haben. Zeitgleich im Eiltempo unterwegs ist aber zufällig auch der Pharma-Riese Soligenix, um in gleicher Weise den Impfstoff gegen das Blutungen-verursachende Marburg-Fieber zu testen. Ist das nicht interessant? Und wie irre ist das denn schon wieder? Sag einmal, wer in aller Welt würde Unsummen Forschungsgelder zur Entwicklung eines solch spezifischen PCR-Tests stecken, wo diese neue Marburg-Virus-Mutation doch erst Jahre später überhaupt zum 1. Mal in Erscheinung tritt? Doch geht es unter diesen Pharma-Riesen, wie eben gesehen, schon beim Auftreten des 1. Marburg-Falles zu und her wie in einem Wettlauf-Stadion. Könnt ihr das erkennen? Zufälle? Und dann kommt’s wieder ganz dick:
Aktionäre von Soligenix sind nämlich zufälligerweise wieder einmal BlackRock, Goldman Sachs und Co., ich brauche die ganze Liste nicht aufzählen. Ja, richtig gehört: Die sind an der Entwicklung des Impfstoffs an allervorderster Front schon wieder dabei. Ein italienischer Investigativer Journalist hat dazu gemeint, ich zitiere ihn:
„Vielleicht denkt da jemand schon an die nächste Pandemie, um die Sklaven im ständigen Gesundheitsnotstand zu halten? Oder sogar das Marburg-Virus für die Todesfälle verantwortlich zu machen, die stattdessen durch die Nebenwirkungen der Anti-Covid-Impfstoffe Mikro-Thrombosen und Mikroklumpen verursacht werden. Auswirkungen, die durch ständige Auffrischung wachsen und sich verstärken. Oder beides zusammen …“

Träfe dies zu, würde es sich bei der ganzen Problematik zusammenfassend um nichts Anderes als um einen getarnten biologischen Kampfangriff, sagen wir mal, einen Großangriff gegen die gesamte Menschheit handeln! Staatsanwaltschaften nehmt euch diesen Dingen an, es ist eure Pflicht!
Vergessen wir auch nicht, wie ausreichend es dokumentiert wurde, dass gewisse Vertreiber der mRNA-Experimentalstoffe dafür plädiert haben, dass die Weltbevölkerung stark reduziert werden muss. Was ist denn das? Man hat dieselben überdies aus Afrika und Indien, ich weiß nicht wo überall, vertrieben, als man herausfand, dass sie mit ihren Impfstoffen heimlich, wirklich massenhaft Frauen sterilisiert, Menschen unfruchtbar gemacht und Hunderttausende ihrer Bürger arg verkrüppelt zurückgelassen haben, und vielerlei mehr. Kla.TV, wir haben darüber berichtet. Aber unerklärlicherweise versagt genau diesen Banditen gegenüber konsequent jede Justiz. Immer! Man konnte deren Lügereien zwar bereits bei der Aids-Lüge, der Schweinegrippe, der Vogelgrippe, Sars usw. aufdecken und sie eines gigantischen Weltbetruges überführen – wirklich passiert ist aber unter dem Strich sozusagen gar nichts. Man hat verschiedene betrügerische Pharma-Riesen zwar mit Milliarden-Bußen belegt, aber dann ließ man sie einfach weitermachen, versteht ihr? Wie so etwas?
Und was sind schon ein paar Milliarden Buße, wenn man zuvor ein paar Billionen ergattert hat? Das ist für diese Gesellen nur gerade wie eine kleine Parkbuße für einen reichen Bankdirektor. Wenn aber irgendein Mörder oder Kinderschänder aus dem profanen Volk geschnappt wird, ich sage euch, dann hat er für den Rest seines Lebens wirklich ausgespielt. Fazit: Die Kleinen lässt man nicht mehr aus den Augen. Aber weil man mit diesen wirklich riesengroßen Impf-Monstern nie wirklich gründlich abgerechnet hat, konnten sie nun – hinter unserem gutgläubigen Rücken ̶ eine weltweite Pharma-Diktatur errichten, mit der sie jetzt gerade die gesamte Weltbevölkerung terrorisieren, versklaven und wegsperren, sodass ganze Heerscharen aller Altersklassen es schlimmer als den Tod empfinden und ihrem Leben kurzerhand ein Ende setzen, wie es ständig passiert. Jeder auch nur durchschnittliche Beobachter muss da doch wittern, dass diese Pharma-Riesen schon um die Einkünfte der nächsten hochbeschworenen Pandemie feilschen. Die sind schon wieder voll im Wettrennen. Unabdingbar zu diesem Wettstreit gehören allerdings wieder die versklavten Völker, die um dieser horrenden Einkünfte willen wieder im ständigen Gesundheits-Notstand zu halten sind! Das ist unser schreckliches Los.

Kurzum:
Geimpfte und Ungeimpfte! Lasst uns gemeinsam gegen den wahren Angreifer und Zerstörer unserer Freiheiten und Menschenrechte aufstehen! Lasst uns unermüdlich gemeinsam darauf bestehen, dass hier endlich eine öffentliche Aussprache zugelassen wird.
Sie wird bis dato verweigert. Wir müssen all diesen wirklich pharmaunabhängigen Fachkompetenzen ein offenes Gehör vermitteln. Das müssen wir durchsetzen. Damit dieses existenzbedrohende Chaos weltweit ein jähes Ende nehmen kann.

Noch ein Letztes: Bitte behaltet jederzeit vor Augen, gegen wen wir vereint standzuhalten haben: Es sind falsch-prophetische Verbände. Sie gehen von einer falschen Prophetie zur anderen. Was sie auch sagen, das Gegenteil trifft ein. Macht doch bitte die Augen auf! Zuerst sagten sie, dass es keine Masken brauche, und dann legen sie uns einen Maskenzwang auf. Es sind dieselben Leute, die dem Volk vorgelogen haben, mit einem kleinen Piks sei die Sache vom Tisch und die Herdenimmunität sei zu erreichen, die Ungeimpften würden nicht benachteiligt werden und, und, und. Und immer ist das bare Gegenteil eingetroffen. Es sind falsche Propheten, die hier die ganze Welt verführen. Es sind dieselben Leute, die Sicherheitsregeln ständig in solch widersinnigster Weise verändern, dass ein dickes Buch nicht ausreichte, sie zu beschreiben. Es sind die Leute, die nicht nur die Ungeimpften unter ihre totale Kontrolle zwingen möchten, sondern die gesamte Welt. Und um dieses Herrschaftsziel zu erreichen ist ihnen wirklich kein Mittel der Spaltung zu schlecht. Wir aber, sage ich, haben den Schwindel durchschaut. Wir sind und bleiben darum miteinander 1ns, okay? Wir lassen keine Spaltung zu, wir kämpfen unzertrennlich gegen jene verborgene Hand, die das Weltenglas schüttelt und rüttelt, um uns allesamt gegeneinander zu verhetzen. Aber da machen wir nicht mit. Wir verbreiten solches Wissen bis an die Enden der Erde, wir halten stand und werden auf diesem Weg der unzertrennlichen Einsheit zuletzt auch siegen. Anders nicht!

Ich bin Ivo Sasek, der seit 44 Jahren vor Gott steht.

 

Warnungen von Fachkräften zu den Auswirkungen der Covid-Impfung
(einige wenige Auszüge aus früheren Kla.TV-Sendungen, chronologisch geordnet)

www.kla.tv/17550: Menschheit 2.0: Ärztin warnt vor neuer Impf-Technologie – Interview mit Frau Dr. Carrie Madej (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 15.11.2020)

„Nehmen wir also an, sie würden uns diesen Impfstoff verabreichen. Am Anfang sieht es bei allen gut aus, richtig? Und dann, was ist dann, wenn diese Personen einer ganz gewöhnlichen Erkältung, einer Grippe oder dem Covid-20 oder was auch immer dem ähnlich ist, ausgesetzt wird? Da erwarte ich, ebenso wie meine Kollegen, dass es bei den Menschen zu mehr Todesfällen, mehr Morbidität [= Häufigkeit einer Krankheit in einer Bevölkerung], mehr Problemen kommen wird. Und ich vermute, dass sie es nicht auf den Impfstoff schieben werden, denn die Impfstoffhersteller können derzeit nicht in Haftung genommen werden, sondern man wird nur sagen: Das ist eben die Natur dieses neuen Virus, das da draußen am Wirken ist. Dem Virus würden sie die Schuld geben! Deshalb müssen wir sehr vorsichtig sein, denn dieser Impfstoff ist, gemessen an den bisherigen Daten, die wir haben, nicht sicher!“

www.kla.tv/17616: Ist Impfung gegen Covid-19 sinnvoll und nötig? Stellungnahme von Prof. Dr. Bhakdi (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 25.11.2020)

„Es wird von vielen vermutet und ich gehöre dazu, dass diese Immunverstärker, genannt Adjuvantien, potenziell gefährlich sind. Ich kann es nicht beweisen, und was ich Ihnen jetzt sage, ist meine Hypothese, die ich gerne diskutiert haben möchte. Immunverstärker verstärken die Aussendung von Immunbotenstoffen, die eine Entzündung verstärken. Das heißt, wenn Sie eine Virusinfektion haben und Sie bekommen eine Entzündung und Immunverstärker sind mit im Spiel irgendwo, weil sie vorher gespritzt wurden, dann wird diese Entzündung durch SARS-CoV2 verstärkt. Es ist nämlich bekannt, dass Lymphozyten, und zwar die sogenannten T-Lymphozyten, Helferlymphozyten gegen Corona, die Ausschüttung von Zytokinen oder Immunbotenstoffen bedingen, die die Entzündung im Gegenteil bremsen. Das ist in einer wunderbaren Arbeit, in „Immunity 2016“, im Maus-Modell, ganz klar dokumentiert worden, sodass wahrscheinlich bei einer Corona-Virus-Infektion die Immunverstärker dazu führen könnten, werden, dass diese ausbremsende Reaktion – die Entzündung wird ausgebremst – im Prinzip aufgehoben wird und Sie haben doch eine verstärkende Entzündung, und das ist schlecht. (…)

Glauben Sie mir, wenn Sie sich impfen lassen gegen SARS-CoV-2 mit einem konventionellen Impfstoff, werden Sie Immunverstärker in Ihren Körper bekommen (…) Nach meinem theoretischen Wissen ist es gemeingefährlich – warum? Weil – das haben wir schon mal gehabt! Wenn ein Virus-Gen reinkommt und diese Spikes gebildet werden und rausgeschleust werden, dann werden diese Spikes irgendwo abgebaut, und dann entstehen Abfallprodukte, und diese Abfallprodukte werden von der Zelle vor die Tür gestellt, und diese Abfallprodukte werden erkannt von Lymphozyten, „Killer-Lymphozyten“. Und bedenken Sie bitte, dass 80 % von Ihnen, von jungen Menschen und älteren Menschen, Killer-Zellen haben, die zum Angriff bereit sind. Und das kann nur zu einem Selbstangriff führen! Es kann nicht anders sein, denn so funktioniert das Immunsystem.“

www.kla.tv/18408: Covid-Impfung: Bhakdi warnte EMA vor Blutgerinnseln (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 27.3.2021)

„Also wir befürchten zweierlei: Erstens, dass Menschen mit Vorerkrankungen geimpft werden und diese Nebenwirkungen nicht mehr vertragen und dann werden sie sterben. Und unsere zweite ganz große Sorge ist, dass auch jüngere Menschen krank, schwer krank, schwerstkrank werden, weil man nicht ausgeschlossen hat, das diese neuartigen genbasierten Impfstoffe vielleicht ganz andere Nebenwirkungen erzeugen könnten. (…)

Was wird passieren? … Normalerweise, wenn die Tapete [damit meint er die Gefässwand] gerissen ist, wird die Blutgerinnung angeworfen, die Blutgerinnung. Das Blut müsste eigentlich in ihren kleinen Kapillaren fest werden. Ein unglaublich erschreckender Gedanke. Ein Gedanke, der mir sagt: „Ich werde mich nie impfen lassen bis das geklärt ist, ob das passieren kann. Ich will nicht, dass das Blut in meinen Adern gerinnt und zwar in allen Organen.“ Sie wissen nicht wo. Was passiert, wenn sich ein Gerinnsel bildet? Ihr Organ bekommt nicht genug Sauerstoff. Klar, vielmehr braucht es nicht geben. Damit können sie verdammt krank werden, verdammt krank, bis hin zu Gelähmtsein, bis hin zu Erblindung. Sie können Herzinfarkt bekommen. Alles kann passieren.“

www.kla.tv/18516: DRINGENDER WECKRUF: Tausende sterben nach Corona-Impfung! (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 17.4.2021)

Eine sehr plausible Erklärung für das massenhafte Seniorensterben liefert Professor Bhakdi : „Diese Impfung gehört vor ein Tribunal. Sie ist nicht ausreichend geprüft. Die Lymphozyten fallen die von der Impfung befallenen Zellen an. Kopfschmerzen, Fieber, Muskelschmerzen usw. sind die Folge. Wenn Sie vorerkrankt sind, kann das der Tropfen auf den heißen Stein sein. Kommt dann ein anderes Coronavirus, haben Sie voraktivierte Lymphozyten. Wenn diese über Ihre Lunge herfallen, nennt man das immunbedingte Verstärkung eines Krankheitsverlaufes. Dieses Phänomen ist bekannt. Man hört aus Pflegeheimen, dass Menschen nach der Impfung an Covid 19 gestorben sind. Zufall? Das ist ein unethischer Menschenversuch, der vor ein Tribunal gehört.“

www.kla.tv/18984: Geimpfte sterben! – „Faktenchecker“ leugnen Zusammenhang! (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 12.6.2021)

Die Gefährlichkeit der Corona-Impfungen bestätigt auch der französische Top-Virologe und Nobelpreisträger Luc Montagnier. In Bezug auf die aktuellen Corona-Massenimpfungen sagte er: „Es ist ein inakzeptabler Fehler. Das werden die Geschichtsbücher zeigen, denn es ist die Impfung, die die Varianten erzeugt.“ Montagnier bestätigt auch die im Weckruf dokumentierten Ergebnisse der „Bilanz über 3 Monate Impfpraxis“, denn er erklärte, dass der Trend in „jedem Land“ stattfinde, „wo die Kurve der Impfungen von der Kurve der Todesfälle gefolgt wird.“

www.kla.tv/19488: Ex-Vizepräsident von Pfizer: „Wir stehen an den Pforten der Hölle (April 2021)“ (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 6.8.2021)

„Ich sage noch einmal: Die Mutanten sind nicht so unterschiedlich, dass sie eine Gefahr für dich darstellen! Man muss die Impfungen nicht auffrischen. Dennoch werden sie hergestellt und die Regulierungsbehörden haben sie mehr oder weniger durchgewunken. Das macht mir große Angst. Es gibt keine mögliche harmlose Interpretation davon. Ich glaube, dass sie dazu benutzt werden, eure Gesundheit zu schädigen und euch möglicherweise zu töten. Im Ernst! Ich sehe keine andere vernünftige Interpretation, als einen ernsthaften Versuch der Massenentvölkerung. Dies wird die Werkzeuge dafür liefern und eine plausible Bestreitbarkeit, weil sie eine andere Geschichte über eine biologische Bedrohung schaffen werden. Und ihr werdet Schlange stehen und in ein paar Monaten oder in einem Jahr eure Auffrischungsimpfungen bekommen. Ihr werdet an irgendeinem seltsamen erklärbaren Syndrom sterben. Und man wird nicht in der Lage sein, es mit den Auffrischungsimpfungen in Verbindung zu bringen.“

www.kla.tv/20028: Kla.TV setzt Zeichen gegen YouTube-Zensur! Prof. Dr. Bhakdi zur Corona-Impfung (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 30.9.2021)

„Aber wenn man das zweite Mal impft – überlegt euch das mal – hier kommt das wieder rein, mRNA wird aufgenommen. Und jetzt werden die Spikes produziert in ein Meer von Antikörpern. Was für ein Horror! Es ist ein so schrecklicher Gedanke, dass ich – weil ich über „Komplement“ gearbeitet habe, mein Leben lang. Ich habe eigentlich dieses Zaubergeschoss des „Komplements“ beschrieben, das war 1978, eine meiner ersten Arbeiten – und dann binden die Antikörper an diese Spikes. Und das ist der Trigger für das Komplementsystem. Und ein Komplementsystem schießt wie ein Maschinengewehr, nicht ein Schuss pro Spike, sondern 100 und 1.000 Schüsse pro Spike. (…)

Und das ist der Grund weswegen es jetzt beim zweiten Mal immer, unweigerlich – it’s no escape, there is no escape [= es gibt kein Entrinnen] – dort wo die Spikes produziert werden, wird diese Gefäßwand abgeschossen. Und zwar ist es nicht mehr ein Kratzen, sondern es ist ein Schießen. Und dann kommt es zum Leck. Dann gibt es richtige Lecks. Was leckt aus? Erythrozyten lecken aus, Plasma leckt aus, und da der Impfstoff mehrere Tage zirkuliert, wird auch der Impfstoff rauskommen. Das ist eine Horrorvision, weil stell dir mal vor, das ist ein Blutgefäß in der Leber oder im Pankreas [= Bauchspeicheldrüse] und in der Lunge oder im Gehirn oder im Herzen – raus in die Leberzelle aufgenommen und jetzt fängt die Leberzelle an, auch die Spikes zu produzieren (…)“

www.kla.tv/20217: Pathologie-Konferenz Reutlingen: „Turbo-Krebs nach Covid-Impfungen“ (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 16.10.2021)

Rechtsanwalt Elmar Becker zitiert einen Fall, der von einer Ärztin an ihn herangetragen wurde: „Die Frau, siebzigjährig, hatte einen Brustkrebs. Dieser Brustkrebs war unter Kontrolle und ist nicht mehr gewachsen. Ergänzend dazu muss man sagen, dass bei älteren Menschen von Natur aus Krebse nicht mehr so schnell wachsen wie bei jüngeren. Die Dame hat sich impfen lassen, und wie mir die Kollegin berichtet, nach sechs Wochen ist der Tumor, der Brustkrebs, wieder gewachsen und musste nachher innerhalb von sechs Monaten, weil er explosionsartig gewachsen ist, entfernt werden. (…) Das hat bei mir die Frage entstehen lassen, kann es sein, dass das im Impfzusammenhang steht und kann es sein, dass möglicherweise die schon in der Fachliteratur diskutierte Frage der Immunsuppression hierbei eine Rolle spielt.“

www.kla.tv/20378: Interview: Bestattungsunternehmer bestätigt Betrug bei Corona-Toten (Ausgestrahlt auf Kla.TV am 31.10.2021)

Bestattungsunternehmer John O’Looney aus Großbritannien im Interview: „So meinte ich zu den Leuten: Ich wette, dass die Todesrate im Januar ansteigen wird, wenn mit dem Impfen begonnen wird. Und jeder lachte mich aus. Sie sagten: Nein, sei nicht dumm, du bist verrückt. Und wir gingen am 2. wieder an die Arbeit und am 6. begannen sie mit der Impfung und die Todesrate war außergewöhnlich. Ich habe so etwas in 15 Jahren meines Bestattungsunternehmerdaseins noch nie erlebt, und auch sonst niemand, mit dem ich gesprochen habe, hat es erlebt. Und es begann genau in dem Moment, wo sie die Spritzen in die Arme steckten. Das war die sogenannte zweite Welle, die etwa 12 Wochen andauerte und in der zweiten Aprilwoche abrupt endete. Und um ehrlich zu sein, solch eine Todesrate möchte ich nie wieder erleben! Es war furchtbar, es war so furchtbar, und diesmal war es sehr unterschiedlich, eine Mischung aller Altersgruppen, auch unterschiedlichster Herkunft: Sie kamen nicht nur aus Pflegeheimen, sondern auch aus Krankenhäusern, Wohnheimen, – nun, um ehrlich zu sein, die meisten Todesfälle waren im Krankenhaus … Es war furchtbar. Das waren pandemische Zahlen. Doch dies begann erst, als man mit dem Impfen begann, nie vorher. (…)

Vor etwa drei Wochen nahm die Sterblichkeitsrate dann wieder zu und ich sehe jetzt Menschen aller Altersgruppen, alles Geimpfte. Es handelt sich fast ausschließlich um Herzinfarkte, plötzliche unentdeckte Herzprobleme, die zu einem Herzinfarkt geführt haben, Blutgerinnsel, Schlaganfälle und multiples Organversagen. Das sind die vier sich zeigenden Gruppen, die ich sehe, oder die vier sich zeigenden Todesarten, die ich sehe. (…)

Und dann sahen wir die extreme Sterblichkeitsrate, als tatsächlich zu impfen begonnen wurde. Es ist definitiv 100% so. Das kann ich als Bestattungsunternehmer jetzt sagen. (…)

In Kürze werden zwei Dinge geschehen, und das kann ich mit erstaunlicher Voraussicht sagen, denn schon jetzt haben sie damit begonnen Kinder zu impfen. Sie haben neue „Varianten“ erfunden, jeden zweiten Monat eine neue Variante, und die Idee dahinter ist… – es gibt keine neue Variante – es geht darum, dass man sich an den Gedanken gewöhnt, dass da eine neue Variante sei. Und was in Kürze mit all den Kindern passieren wird, denen sie diese Injektionen verabreichen, ist, dass Kinder krank werden und Kinder als direkte Folge dieser Injektionen sterben werden. Das wird dann schnell als neue Variante bezeichnet werden. Sie werden sogenannte Krisendarsteller und trauernde Eltern in den Mainstream-Medien vorführen, und darauf drängen, dass man sich impfen lässt, um die Kinder zu schützen. Das ist gewiss. Das wird passieren, ich warte darauf, dass es passiert. Mit 100%iger Sicherheit, daran habe ich keinen Zweifel, und alle werden erstaunt sein über meine erstaunliche Voraussicht. Wenn Sie Zweifel haben, dann schauen Sie mal, wo Sie leben und was dort passiert und wer dort stirbt. Es sind alles Geimpfte. Und jeder Bestatter mit einem Funken Integrität und Ehrlichkeit wird Ihnen das sagen.“

Teile diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

101, 2022

Covid-Impfschäden – Neue Strafanzeigen-Vorlage (von Ivo Sasek)

Diese Rede von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek ist eine ausdruckfertige Strafanzeige gegen Unbekannt, die er »seiner« Staatsanwaltschaft auch in schriftlicher Form einreicht. Weil die rein offiziellen Covid-Impfschäden auch in der Schweiz seit Impf-Beginn um 14.200 % angestiegen sind (in D um über 24.000 %), ist für Sasek das Maß voll. Er fordert die Staatsanwaltschaften dazu auf, nun allen Covid-Impfopfern gegenüber genauso zu verfahren, wie sie es seit je tun müssen, wenn auch nur schon irgendwo ein Baby tot zur Welt kommt – gründlichste Untersuchungen einleiten!

2312, 2021

2000 Jahre alte Prophezeiungen enthüllt – Aufruf an alle Christen von Ivo Sasek

2000 Jahre lang wurde die Christenheit auf die Unterwerfung unter dem „Malzeichen des Tieres“ vorbereitet. Ivo Sasek, ein exzellenter Bibelkenner, der die griechischen Urtexte mit neun bis elf Lexika untersucht, zeigt auf, welch dramatische Folgen die eingeschlichenen leichten Abänderungen in der Bibel für uns haben. Durch die neu entschlüsselten Bibelverse erscheint die aktuelle Corona-Krise und der drohende Impfzwang in einem völlig anderen Licht... In diesem Vortrag folgt ein Aufruf von Ivo Sasek an alle Christen dieser Welt. Ein Beitrag zu den Feiertagen, der nicht nur zum Staunen bringt, sondern auch berechtigte Hoffnung gibt, wenn wir den uralten Weisungen zum aktiven Widerstand Folge leisten.

412, 2021

Spaltung – schlimmer als der Tod (von Ivo Sasek)

Diese Welt befindet sich an einem Scheideweg – und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Eine skrupellose Macht reizt die Menschheit zur gegenseitigen Verhetzung und Spaltung. Doch hat ein interessantes Experiment gezeigt, dass auch Verhetzung gewissen Regeln unterliegt. Wenn wir diese kennen und zu unseren Gunsten anwenden, versagt nicht nur jeder Spaltungsversuch, wir werden auch in vereinter Kraft den wahren Angreifer bezwingen – als Geimpfte und Ungeimpfte! Kla.TV-Gründer Ivo Sasek erklärt in dieser Rede, wie das genau geht. Weitmöglichst verbreiten!

7 Dinge, die Sie über Ivo Sasek wissen sollten

www.sasek.news

2021-12-04T19:44:13+00:00
Nach oben