Panorama-Nachrichten – von Ivo Sasek (März 2018): Vorwand-Kriminalität

Geliebte Geschwister in Christus, liebe Freunde!

Heute möchte ich Euch etwas über die immer populärer werdende Vorwand-Kriminalität erzählen. Dies scheint mir gerade wichtiger als irgendein persönlicher Bericht von mir. Mir geht es nie besser, als wenn ich erleben darf, wie wir in allem immer synergischer werden. Wir brauchen sowohl eine gemeinsame Wahrnehmung unseres Gottes, als auch eine gemeinsame Wahrnehmung, wie unsere Welt tickt, wo die Wurzeln der Probleme liegen. In der Vorwand-Kriminalität liegen ganze Wurzelstöcke mit tausenden von Verästelungen verborgen. Die Vorwand-Kriminalität entspringt einem berechnenden Verhalten, das wir alle bereits von Kind auf kennen. In meinem Spielfilm „Sophie und der Sektenboss“ verdeutlicht eine Szene, wie das läuft: Ein kleiner Junge hilft scheinbar fürsorglich einer Grossmutter über die Strasse. Doch sein um sie gelegter Arm ist nur ein täuschender Vorwand. Hinter ihrem Rücken klaut er der alten Frau eine Gurke aus dem Einkaufskorb. Um diese Gurke ging es dem Kleinen von Anfang an. Schon kleinste Kinder beherrschen solche Vorwand-Techniken intuitiv und in scheinbar angeborener Perfektion. Ob es die erschreckend freundliche Miene ist, die sie plötzlich aufsetzen können, wenn sie etwas begehren, oder die vorgespielte Beziehung zum reichen Onkel, der ihnen bei jedem Besuch etwas Besonderes mitbringt …

Jedenfalls ist die Vorwand-Kriminalität, auf welchem Weg auch immer, zur weltweit populärsten und schädlichsten Form des Verbrechens herangereift. Dennoch wird sie vom Grossteil der Menschheit nicht erkannt – noch nicht – denn die Vorwand-Kriminalität ist, wie man so schön sagt „salonfähig“ geworden. Darum reisst sie zunehmend ihre Beute – und dies tagtäglich, exponentiell wachsend und auf nahezu allen Ebenen unseres Daseins. Und wer genau sind ihre Opfer? – Ja, richtig, das sind Du und ich, wir alle! Was also ist Vorwand-Kriminalität? Vorwand-Kriminalität ist alles, was sein Gegenüber bewusst und hinterhältig täuscht, um sich einen eigenen Vorteil zu ergattern. Auf politischer Ebene sieht die beliebteste Variante dieses Verbrechens so aus: Um egoindividualistische Ziele zu erreichen werden ausschliesslich menschen- oder umweltfreundliche Vorwände als Druckmittel verwendet. Die Grossmächte dieser Welt demonstrieren uns fast täglich, wie das geht: Während US-Streitkräfte seit über 200 Jahren einen Krieg nach dem anderen anzetteln – natürlich unter stets humanen Vorwänden – nutzen andere Grossmächte wie Russland, China usw. die Aufrüstung und die Vergehen der USA und anderer Länder als ihren humanen Vorwand, um selber weiter aufrüsten zu können. Was uns sämtliche Grossmächte aber seit jeher konsequent verschweigen, ist die Tatsache, dass sie alle schon immer ein Alibi zum Ausbau der eigenen Vorherrschaft begehrten, und von daher schon immer auf einen guten Vorwand aus waren, um selbst „gleichsam legitim“ aufrüsten zu können. Freilich gibt es auch die berechtigte Aufrüstung zwecks Selbstverteidigung oder den unumgänglichen Kriegseintritt, wo hilflos geschundene Völker tatsächlich humanitären Katastrophen oder gnadenlosen Terroristen entrissen werden müssen. Das Problem jedoch, von dem ich hier gerade rede, liegt darin, dass Vorwand-Kriminelle zunehmend genau solch hochheilige Gründe gezielt, sprich scheinheilig, für ihre teuflischen Selbstzwecke missbrauchen.

Als Kla.TV haben wir in vielen Dokumentationen nachgewiesen, wie die Katastrophen z.B. des Arabischen Frühlings, der Farbrevolutionen, bis hin zu den gegenwärtig weltgrössten Flüchtlingswellen gezielt von Vorwand-Kriminellen inszeniert wurden. All diese Katastrophen wurden von langer Hand geplant – also mutwillig berechnet – und unter stets humanitären, sprich menschen- oder umweltfreundlichen Vorwänden heraufbeschworen. Die Vorwand-Kriminalität ist in solcher Weise zur Kategorie schwerwiegendster Verbrechen aufgestiegen. Sie muss daher endlich durchschaut und auch allerorts am schwersten bestraft werden. Die Vorwand-Kriminalität erfüllt sämtliche Straftatbestände, angefangen bei bewusster Irreführung, Betrug bis hin zu Volksverhetzung, Terror und Kriegstreiberei usw. Es handelt sich um schwerwiegendste Verbrechen, wenngleich sie von keinem Strafartikel buchstabengenau erfasst sind. Das Strafmass muss wieder vom tatsächlich verursachten Schadensmass her bestimmt werden und nicht vom exakt formulierten Gesetzestext allein. Die Schäden durch Vorwand-Kriminalität steigern sich zusehends ins Unermessliche, denn sie beginnen nicht bei scheinheiligen Kriegseintritten – dort enden sie lediglich. Ihren Anfang aber nimmt die Vorwand-Kriminalität im Hier und Jetzt: Sie ist, einer ansteckenden Krankheit gleich, allgegenwärtig geworden. Das tödliche Virus der Vorwand-Kriminalität steckt in nahezu allen Regierungen, in Ordnungs- und Sicherheitskräften, in Umweltgesetzen, im Gesundheitswesen, in der Wissenschaft usw. Ihre schlimmsten Ab-leger findet die Vorwand-Kriminalität nach wie vor in den sich durch Zwangsfinanzierung erhaltenden Massenmedien – den fälschlicher Weise sogenannten Qualitätsmedien. Doch auch vom Schulwesen bis hin zur Altersvorsorge ist alles von dieser Epidemie der Vorwand- Kriminalität durchsetzt. Von der endlosen Werbung über Film- und Kunstwelten, von der scheinbar humansten Industrie bis hin zum kleinsten Preisschild im Einkaufsregal fliesst der Blutstrom der Vorwand-Kriminalität. Oder denken wir allen Ernstes, hinter den z.B. endlos ansteigenden Tabak- und Alkoholsteuern steckten tatsächlich allein gesundheitliche Interessen? Nie und nimmer! Diese blutigen Krebs-Bildchen auf jeder Zigarettenschachtel liefern primär den heuchlerischen Vorwand, um jährlich zusätzliche Steuer-Milliarden eintreiben zu können. Ginge es diesen Steuereintreibern tatsächlich nur um unsere Gesundheit, verhängten sie bedenkenlos Tabak- oder Alkoholverbote sowie auch Drogenverbote. Doch diese werden erst dann gnadenlos verhängt, wenn der letzte Penny aus den zuvor „Angefixten“ gepresst ist.

Denken wir allen Ernstes, die gesamte Pharmaindustrie würde es so gut mit uns meinen, wie sie es uns täglich in ihren Werbe-Spots, Gesundheits-Magazinen und -Produkten vorheucheln? Nie und nimmer! So-lange sie an unseren Krankheiten verdienen, werden sie uns heuchlerische Vorwände liefern, um uns an der Leine zu halten. Das ist der wahre und primäre Grund, warum die Völker trotz laufender Gesundheitskosten in Billionenhöhe und endlos medizinischer Studien doch immer kränker werden und sterben. Hierin aber zeigt sich auch die Schwere der Vorwands-Kriminalität. Ganze Völker gehen ihretwegen zugrunde. Denken wir auch wirklich, die sich ständig mehrenden Sicherheitsauflagen auf allen Lebensgebieten würden dazu geschaffen, um uns allein mehr Sicherheit zu geben? Niemals! Als Schweizer Autofahrer bezahlst Du, nebst immer teureren Fahrstunden und Sondersteuern, nicht auch noch 420 Franken pro obligatorischem Ökonomie-Kurs, weil es dabei allein um die vorgeschobene Ökonomie oder Deine Sicherheit geht. Auch die Tausenden von Radargeräten stehen nicht dort, weil es allein um unsere Sicherheit geht. Diese Sicherheitsvorwände spülen den Initianten doch eine jährliche Milliarden-Beute in die Hände. Darum handelt es sich hier primär um postmoderne Wegelagerer, um nichts anderes. Auch die ständig überhöhten Benzinpreise haben null und nichts mit Ölknappheit und dergleichen Vorwänden zu tun, was schon die verlogenen Sonntagsfahrverbote in den 1970er Jahren eindrücklich belegt hatten. Hinter all diesen Schreckensnachrichten (Völker zu schrecken ist nebenbei bemerkt eine schwere Straftat) ging es schon immer primär um jährliche Gewinn-Maximierungen und lukrative Sondersteuern.

Ebenso funktioniert es aber auch mit dem Sexual-Aufklärungs-Zwang, sprich der Frühsexualisierung unserer Kinder ab dem Vorschulalter. Denken wir tatsächlich, es ginge hierbei allein um den Schutz unserer Kinder, wie es uns gebetsmühlenartig vorgeheuchelt wird? Nein, niemals! In vielen Sendungen hat Kla.TV die pädophilen Wurzeln dieser Sexualaufklärer blossgelegt. Deren Kinderschutz-Geschwafel ist lauter Vorwand und Heuchelei. Dahinter verbergen sich pädokriminelle Verbände. Das Sexgeschäft mit den Kindern bringt deren Missbrauchern weltweit jährlich mehrstellige Milliardenbeträge ein. Denken wir andererseits wirklich, bei dem jährlichen Entreissen von Zehntausenden von Kindern nur schon in Deutschland ginge es allein um deren Wohl und Schutz? Wissen wir denn nicht, dass ebenso unter dem Vorwand des Kindeswohles jährlich z.B. Zehntausende sogenannt afrikanische Waisenkinder ihren Eltern entrissen werden? Dann werden sie nach Europa verschifft, nicht selten mit falscher Altersangabe, und hier zu 40.000 € pro Kind gehandelt. Doch nicht mal Angelina Jolie oder Madonna schafften es, an echte Waisenkinder heranzukommen. Die allermeisten Adoptivkinder werden als Waisenkinder gehandelt – obgleich ihre Eltern noch am Leben sind. So werden auch unter dem scheinheiligen Vorwand der Entwicklungshilfe nachweislich ganze Völker geplündert, in Armut und Sklaverei gehalten. Unter dem Vorwand des Umwelt- und Klimaschutzes werden jährlich Steuergelder in Billionenhöhe eingetrieben; unter dem Vorwand der wahren Berichterstattung werden unabhängige Aufklärungs-Portale, Internet-Plattformen usw. als „Fake News-Sünder“ zensiert, verleumdet, vernichtet – mit dem primären Ziel, allein den sich zwangsfinanzierenden Einheitsmedien im Namen der Pressevielfalt ein Existenzrecht zu gewähren. Unter dem Vorwand der Menschenrechte werden weltweite Umerziehungsprogramme und globalisierende Gesetzgebungen durchgedrückt. Unter dem Vorwand der Freiheit wer-den ganze Völker ihrer sexuellen Identität, aber auch ihrer Nationalität und Kultur beraubt. Unter dem Vorwand der Sicherheit werden immer neue Kriege angezettelt. Unter dem Vorwand der Brüderlichkeit werden die durch Heuchelei entstandenen Schäden zunehmend vergemeinschaftlicht, und die durch kriminelle Vorwände erschlichenen Gewinne zunehmend privatisiert. Unter dem Vorwand von „Selbstbestimmung und Kompetenz“ werden alle Nationen in die Verblödung durch künstliche Intelligenz getrieben … Unter dem Vorwand des Kindeswohles und der Beruhigung werden Millionen unserer Kinder mit der Droge Ritalin angefixt … Un-ter dem Vorwand der Drogenbekämpfung werden jährlich mehrstellige Millionengewinne durch auf diesem Weg „legalisierten“ Methadon-Handel eingestrichen … Methadon aber ist lediglich eine Unterstufe von Heroin, usw. usf.
Ganze Tage würden dazu nicht ausreichen, die uferlose Tragik der Vorwand-Kriminalität zu schildern. Kein Rechner der Welt könnte die Raubsumme errechnen, die die uns umlagernden Vorwand-Kriminellen alljährlich in allen Ländern und auf allen Ebenen er-beuten. Doch vorab gilt es, diese Kategorie des Verbrechens überhaupt erst zu erkennen und sie im Bewusstsein der Menschheit gebührend zu gewichten und zu verankern. Reiche daher solche Aufklärungen wie diese in Deinem gut-6 gesinnten Bekanntenkreis weiter. Nur, wo Licht scheint, fliegen die Täter finsterer Werke auf – nur, wo die Völker selber wieder zum hellen Tag werden, verkriechen sich jene Menschen, die nachtaktiven Raubtieren gleich sind. Der Tatbestand des hinterhältigen Vorwandes muss so lange und hart geahndet werden, bis dass wir zuletzt selbst jeder Werbung trauen können und jeder Mensch auch wieder tatsächlich meint, was er sagt, und tut, was er verspricht. Beginnen wir bei uns selbst, da-mit die neue und ungeheuchelte Welt entstehen kann. Denn eines muss uns zum Schluss klar sein: Auch unter uns Gläubigen und in allen Religionen läuft es genauso ab wie in genannter Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Bildung usw. Nüchtern betrachtet hegen auch wir alle, darüber hinaus auch noch jede einzelne Splittergruppe oder Sekte, eine Art „Weltherrschafts-Ansprüche“ für uns. Ja, auch Ihr Sektenjäger, die Ihr routinemässig unsere Rundbriefe durchstöbert, begehrt im Grunde nichts anderes. Denn auch Ihr toleriert nicht irgendeine andere als nur gerade Eure Sichtweise. Man kann auch Euch keines Besseren belehren, ganz einerlei, mit wie vielen Gegendarstellungen man aufwartet. Bitte gebt das doch einfach einmal demütig zu und beginnt auch Ihr bei Euch selbst! Nur, wenn wir alle wieder einzig das tun, was wir sagen und ganz ehrlich sagen, was wir wirklich tun, kann es zu einer neuen und besseren Welt kommen. Dass wir das niemals aus eigener Kraft, sondern einzig durch den in uns allen wohnenden Gott schaffen, wiederhole ich hier nicht schon wieder ausführlich. Solange uns dies nicht klar ist, wird sich auch in den nächsten 1000 Jahren nichts ändern. Mach bitte mit – durch die Gnade und Kraft Gottes! Besten Dank.

In Liebe und Dankbarkeit für Euch alle, ja, auch für Otti, Hugo, Lamprecht und Co.,

Euer Ivo

Hier geht’s weiter:

Verwandte Seiten:

 

Weblinks:

Mehr Rundbriefe: